Paul Ausborm

Paul Ausborm, geboren am 8.4.1914 in Hamburg, gestorben am 8.3.1979 in Brunsbüttel

Ab dem Jahr 1948 bei der Deutschen Bundesbahn beschäftigt, 1956 versetzt an den Bahnhof Brunsbüttel-Süd. Wohnhaft in der Bahnhofstrasse. 1957 Gründung einer Fotogruppe im Kollegenkreis. Einrichtung eines gemeinsamen Fotolabors im Lok-Schuppen Bahnhof Süd.    Teilnahme an europaweiten Fotowettbewerben: Mehrere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen und Urkunden in Stockholm, Kopenhagen, Rom und Paris entgegengenommen.

Eigenes Fotolabor nach Auflösung der Fotogruppe.

Für die Brunsbütteler Zeitung und die Norddeutsche Rundschau als Fotoreporter eingesetzt. Mitgestalter einiger Fotobände über die Stadt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Initiative Brunsbüttel-Süd e.V.